Ausstellung "Zeitgenössische Kunst zur Eiszeitkunst III"

22. Oktober bis 26. November 2017 im KulturBahnhof Langenau


Bereits vor 30.000 bis 35.000 Jahren haben sich Menschen
mit ihrer Umgebung künstlerisch auseinandergesetzt. Welche
Bedeutung den Höhlenmalereien und figürlichen Darstellungen
zukam und welchem Zweck sie dienten, ist bis heute ungeklärt.
Unbestritten ist, dass die Menschen damals bereits Kunstwerke
schufen, die bis heute ihre Faszination auf uns ausüben.
Als eine von mehreren Zielsetzungen hat sich der Lonetal Verein
der Kunstförderung verschrieben. In dieser einmaligen Verbindung
der Geschichts- und Kunstförderung zeigt er in Zusammenarbeit
mit der Stadt Langenau zum dritten Mal eine Ausstellung
zum Thema „Zeitgenössische Kunst zur Eiszeitkunst“.
In Kooperation mit dem BBK Ulm werden zeitgenössische
Künstler ausgewählt, die sich mit den eiszeitlichen Figurinen aus
dem Ach- und Lonetal auseinander setzen.

Die Ausstellung wird am Sonntag, den 22. Oktober, um 11 Uhr
eröffnet. Anschließend ist die Ausstellung immer sonntags von
14 – 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ausstellung 2015
Ausstellung 2015
Ausstellung 2015
Ausstellung 2015

41 Minuten - auf archäologischem Gleis

Januar 2018 im Ulmer Museum

Nähere Informationen zur Veranstaltung, erfahren Sie zeitnah zur
Aktivität aus der örtlichen Presse oder auf dem Internet-Portal:

www.foerderverein-eiszeitkunst.de  

Ulmer Museum
Ausstellung im Ulmer Museum